Sportsvision

Sportsvision - Was versteckt dahinter?

Wie der Name schon sagt, geht es hierbei um das Sehen beim Sport - ein Faktor der gerade erst im deutschen Spitzen- und Breitensport stärker berücksichtigt wird. In anderen Ländern, wie den USA, sorgt in nahezu jedem Profi-Team mindestens 1 Optometrist für den "Durchblick".

Grundsätzlich lässt sich die Integration von Sportsvision bei Athleten klassisch aufteilen in:

 1. Optometrische Analyse des Sehvermögens und der Augenfunktionen

 2. Korrektur der Fehlsichtigkeit (Contactlinse, Brille)

 3. Reduktion von Defiziten der Augenfunktionen (mit einem sog. "Visualtraining" oder "Vision Training". Voraussetzung ist eine vorangehende Analyse!)

 4. Steigerung der trainierbaren Faktoren:
  • Wahrnehmungszeit
  • Reaktionszeit
  • Visuelle Konzentration
  • Periphere Wahrnehmung
  • Augen-Hand-Koordination

Video zu einer Sehstudie mit Timo Boll (Tischtennis-Profi)