Neuigkeiten

VISUS auf WVAO Kongress 2015

6. Mai 2015

„Sehen in digitalen Zeiten“ – So der Titel des 66. Jahreskongresses der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Am 25. Und 26. April stellte VISUS dort seine Produkte aus, darunter einige Neuheiten, die ideal zum Kongresstitel passten:

1. Amblyz - Trainings-Brille für amblyope Kinder

2. Fitlight Trainer System – für die Sportoptometrie und das Visualtraining

3. Stereoskop für das iPad – Weltneuheit!

4. Isoversiometer – ein neuer Impuls für das Visualtraining

Bei der ausgebuchten Tagung fanden sich hunderte Optometristen ein, um sich gezielt weiterzubilden und Impulse für den Alltag aufzuschnappen. Die obigen Produkte wurden im Forum „Funktionaloptometrie“ in zwei Vorträgen unter die Lupe genommen und live vorgestellt:

Klaus Schopp, selbständiger Visualtrainer und Optometrist, ist  bereits Referent für die Visualtrainings-Seminare von VISUS seit vielen Jahren. Er zeigte den Visualtrainern vor Ort, wie sie ihren Praxis-Alltag bereichern können, z.B. mit der Amblyz Brille als sinnvolle Alternative zum Abkleben. Er stützte sich dabei auf die Pilotstudie von 2009, in der erstmalig der Therapie-Erfolg von Shutterbrillen bei Kindern mit Amblyopie untersucht wurde. Außerdem stellte er Zwischenergebnisse der klinischen Studie eines Ärzteteams aus den USA vor. Bereits im März wurden diese auf der AAPOS veröffentlicht. Es konnten gleichwertige Therapieerfolge der Amblyz Brille zum Pflastern erzielt werden. Die Verträglichkeit (Compliance) war ebenfalls gleich gut.

IMG 0238 vs s

Was Herr Schopp auch bei sich oft nutzt, ist die App „JuicyBits 3D“ für das iPad. Mit ihr lassen sich 3D-Bilder kreiren, die durch Fusionieren oder mit einer Trennerbrille (rot-grün) erkannt werden können. Als letztes stellte der Visualtrainer das weltweit erste Stereoskop für das iPad vor. Damit kann nicht nur der Van Orden Stern digital gezeichnet werden. Es liegen bereits jetzt zahlreiche Visualtrainings-Übungen vor, die mit der „Opto App“ vom Kunden durchgeführt werden können. Divergenz, Konvergenz, Fusion, Fixation und Auge-Hand-Koordination sind verfügbar, die Palette wird stets erweitert. Alle Daten werden abgespeichert und einem Kunden zugeordnet.

Heike Weiner, selbständige Heilpraktikerin, Visualtrainerin und Optometristin, stellte in einem „sportlichen“ Vortrag das Fitlight Trainer System vor – ein multifunktionales Gerät, mit welchem man die Reaktionszeit, sowei die Auge-Hand- und Auge-Fuß-Koordination messen und trainieren kann.

IMG 0244 vs s

Sie zeigte nicht nur die Bedienung von Grund auf, sondern bot den Zuschauern viele Beispiele aus dem Praxis-Alltag. Darunter nicht nur eindrucksvolle Teste für Profi-Sportler, sondern auch hilfreiche Übungen für das Visualtraining und den Reha-Bereich (Schlaganfall-Patienten etc.).

IMG 0252 vs s

Die Orthoptistin Dorothee Geiser (im Bild oben zweite von links) stellte ihre  patentierte und mehrfach ausgezeichnete Eigenentwicklung vor, das "ISOVERSIOMETER".  Mit diesem Gerät lassen sich nicht nur das Blickfeld (Augenbewegungen erweitern das Gesichtsfeld zum Blickfeld), sondern auch das Fusionsblickfeld  sowie die Kopfhaltung bestimmen. Damit deckt sie u.A. Auffälligkeiten im Binokularsehen , in der monokularen Beweglichkeit des Einzelauges, sowie der Kopfhaltung auf. Eine Kopfhaltung kompensiert oder ersetzt die fehlende Augenmuskelfunktion.
Trainingserfolge (durch Augenmuskeltraining) können objektiv gemessen werden. Gerade in Zeiten von PC-Arbeit, Tablets und Smartphones wird ihr Ansatz wieder relevanter für die Forschung und den Praxis-Alltag. Eindrucksvoll schilderte sie ihre Untersuchungen, wobei sie sich stets auf wissenschaftliche Arbeiten diverser Neuroophthalmologen stützte. So kann sie u.A. auf Normwerte des Blickfeldes von Jaensch (1957) zurückgreifen, die dem Augenspezialisten hilfreiche Informationen liefern.  
Als Gast am VISUS-Stand stellte sie ihr neuartiges Gerät aus und es entstanden viele Gespräche, wie man mit ihrem Ansatz das Visualtraining erweitern könne. VISUS steht bereits jetzt mit der Orthoptistin in Verhandlung, um die Entwicklung voranzutreiben.

Es bleibt also weiter spannend!